E-Mail Kontakt - Tel: 02192 / 91 89 921
    Impressum | Datenschutz

Google Ads' gclid URL-Parameter

Google Ads' gclid URL-Parameter irritiert einige und manchmal verursacht der Google Ads gclid Parameter auch technische Probleme.

 Was ist der Google Ads gclid-Parameter

Google bezeichnet den gclid-Parameter als "automatische Tag-Kennzeichnung".
gclid Parameter

 Wofür ist der Google Ads gclid-Parameter in der URL

Wenn Sie Analytics mit Google Ads verknüpft haben, muss Analytics irgendwie mitgeteilt bekommen, wenn jemand auf eine Google Ads Anzeige geklickt hat, um statistische Informationen darüber anzeigen zu können. Dafür hängt Google standardmäßig automatisch den Parameter gclid an die eingegebene Ziel- bzw. Final-URL an.

 Kann ich das Anhängen des gclid-Parameters abschalten

Ja, zu der Einstellung im Bild oben gelangen sie, wenn Sie oben rechts auf das Zahnrad klicken und dann auf "Kontoeinstellungen". Wenn Sie die automatische Tag-Kennzeichung mit Hilfe des gclid-Parameters jedoch hier deaktivieren, erkennt Google-Analytics nicht mehr automatisch, dass ein Besucher via Google Ads gekommen ist. Sie Links unten, welche (suboptimale) Alternative es gibt.

 Kann gclid Probleme verursachen?

Ja! Einige CMS- und Shop-Systeme sind leider irritiert, wenn der Parameter gclid an einen Link angehängt wird. Dem Google Ads System wird dann ein Fehlercode übermittelt und die Anzeige abgelehnt. Da dieser Fehler ohne technisches Know-How sehr schwierig zu finden ist, haben wir einen URL-Checker implementiert, der u.a. auch auf gclid-Probleme testet. Für die automatische, tägliche Prüfung aller URLs in Ihrem Google Ads Konto siehe unseren Google Ads Scripts Linkchecker.

 In Analytics keine Besucher mehr über Google Ads nach Relaunch der Website?

Leider denken nicht alle Web-Agenturen daran, bei einem Relaunch der Website die alten URLs auf neue URLs weiterzuleiten. Das führt dazu, dass Besucher nach einem Klick auf Google Ads Anzeigen auf Fehlerseiten statt der angedachten Landingpage landen.
Und wenn Weiterleitungen eingerichtet werden, werden gerne dabei alle Parameter abgeschnitten, weil das neue CMS- bzw. Shop-System mit den alten Parametern ja eh nichts anfangen kann. Das führt dann dazu, dass auch der Parameter gclid entfernt wird und Analytics keine Chance mehr hat zu erkennen, dass der Besucher eigentlich über Google Ads kam.
Tipp: Nutzen Sie unseren Google Ads Scripts Linkchecker, der täglich alle Ziel- bzw. Final-URLs in Ihrem Google Ads Konto überprüft und Sie per eMail warnt, wenn Seiten nicht mehr existieren, Weiterleitungen fehlen oder Weiterleitungen fehlerhaft eingerichtet wurden.

 Informationen in der offiziellen Google Ads und Analytics Hilfe