Tel: 02192 / 91 89 921

Fragen und Antworten zu Google Ads Gutscheinen

Damit Interessenten Google Ads testen können, verteilt Google immer wieder Google Ads Gutscheine (Promotion-Codes). Aus diversen Anrufen und dem Google Ads Hilfe Forum wissen wir, dass viele mit dem Einlösen des Google Ads Gutscheins Probleme haben. Die häufigsten Fragen versuchen wir hier zu beantworten.

 Wo bekomme ich einen Google Ads Gutschen?

Früher gab es von Google 30 Euro, 50 Euro oder 75 Euro Google Ads Gutscheine ohne dass man selbst Geld investieren musster. Akutell muss man 25 Euro selbst investieren und erhält anschließend einen Zuschuss von 75 Euro von Google.

Sporadisch gibt es auf der Google Ads Startseite ebenfalls Werbegutschriften (wenn man den richtigen Link verwendet:-) ).

Manchmal auch befristete Sonderaktionen.

Agenturen erhalten zeitweise für Ihre Neukunden Gutscheine bei denen Google den Werbeeinsatz im ersten Monat auf bis zu mehreren hundert Euro verdoppelt.

 Wie kann ich meinen Google Ads Gutschein einlösen?

Wichtig ist, dass man das Google Ads Konto zuvor eingerichtet haben muss (Bankverbindung etc.). Erst dann erscheint das Feld Gutschein-Code unter "Abrechungseinstellungen".

 Wo kann ich den Google Ads Gutscheincode eingeben?

Bei einem nomalen Google Ads Konto sollte dieser Link direkt zu der Stelle führen, wo man mit einem Klick auf den blauen Kreis mit dem Plus in der Mitte den Gutscheincode eingeben kann:
https://ads.google.com/aw/billing/promotions

Oder über die Menüstruktur: "Abrechnung" -> Gutscheincodes

 Bedingungen für die Einlösung des Google Ads Gutscheins

  • Gilt nur für neu eingerichtet Google Ads Konten innerhalb von 14 Tage nach Anmeldung.
  • Gutschein bzw. Promotioncode sind evtl. nur im Aktionszeitraum gültig.
  • Es kann nur ein Gutschein pro Konto eingelöst werden.

 Ich habe schon ein Google Ads Konto und trotzdem einen Google Ads Gutschein erhalten

Google hat Sie vermutlich mehrfach - ggf. mit verschiedenen eMail-Adressen - im System. Diesen Google Ads Gutschein können Sie somit nicht nutzen.

  • Der Google Ads Gutschein kann nicht in Google Ads Konten, die älter als 14 Tage sind, eingelöst werden.
  • Es darf kein neues Konto angelegt werden, um den Gutschein einzulösen.

 Ich habe einen Gutschein eingelöst und trotzdem hat Google Geld abgebucht

Die Google Ads Gutscheine, mit denen man Google Ads testen konnte ohne einen Cent selbst auszugeben, gibt es nicht mehr. Bei den aktuellen Gutscheinen muss man erst selbst Geld investieren und bekommt dann von Google eine Gutschrift (siehe Gutscheinbedingungen).

Punkt 4 der Gutscheinbedingungen vom Februar 2021:
"Wie man den Gutschein einlöst: Schalten Sie Ihre Werbung. Nachdem Sie Ihren Gutscheincode eingegeben haben, werden Ihnen die generierten Werbekosten aus dem Google-Ads-Konto für die nächsten 30 Tage bis zu einem Höchstwert von 120 € gutgeschrieben".

Das bedeutet:
Was Sie in 30 Tagen nach Einlösen des Gutscheins für Werbung ausgeben, wird Ihnen nach den 30 Tagen als Gutschrift auf Ihr Google Ads Konto gebucht (max. 120€). Aber NICHT als Erstattung für bisher geschaltete Werbeanzeigen, sondern für zukünftige Werbeanzeigen müssen Sie so lange nichts bezahlen, bis diese Gutschrift aufgebraucht ist.

Dass Google das umgestellt hat, ist unserer Meinung nach vernünftig und fair. In der Vergangenheit haben viele einfach mal schnell einen Gutschein eingelöst und in 3 Minuten Google Ads Anzeigen erstellt. Das Resultat war, dass Google-Nutzer mit schlechten Anzeigen genervt wurden und der Gutschein-Nutzer nach dem Testzeitraum feststellen musst, dass sich Google Ads nicht rentiert hat. Dadurch, dass man jetzt erst eigenes Geld investieren muss, bestäftigen sich viele erst mit Google Ads, bevor sie Anzeigen schalten - das ist gut für die Google-Nutzer und steigert die Erfolgsaussichten der Gutschein-Nutzer.

 Wichtiger Hinweis

Stellen Sie sicher, dass die geforderten 25 Euro Klickkosten erreicht werden können (sofern das in Ihrem Gutscheinbedingungen steht)!
Erst wenn Ausgaben von 25 Euro angefallen sind, löst Google den Gutschein ein!
Wer z.B. seine Kampagne nur 25 Tage mit max 1 Euro pro Tag laufen lässt, wird sicherlich nicht die 25 Euro überschreiten.

Auch der Tipp von Google selbst, 25 Euro einzuzahlen, ist kontraproduktiv:
Gutscheincode
Die Wahrscheinlichkeit, dass genau 25 Euro Ausgaben generiert werden, ist sehr gering. Vermutlich werden Ausgaben von z.B. 24,96 Euro generiert und anschließend keine Anzeige mehr geschaltet. So wartet man ewig auf die Einlösung des Google Ads Gutscheins:-(

 Offizielle Seiten in der Google Ads Hilfe und im Google Ads Forum von Google



Öffentlichen Kommentar verfassen

Unter welchem Namen / Pseudonym soll Ihr Kommentar veröffentlicht werden?

Ihre Mailadresse ist für die Freischaltung und ggf. Rückfragen notwendig. Sie wird nicht veröffentlicht.

Möchten Sie, dass Ihr Name mit Ihrem Profil bei facebook, Twitter, Xing, Linkedin etc. verlinkt wird?

Wir haben Ihnen gerade eine E-Mail geschickt, die eine Nummer enthält. Bitte tragen Sie diese Nummer hier ein, um den Kommentar zu veröffentlichen.

 

Bei Fragen oder Problemen bitte eine E-Mail an:

Ich freue mich über Feedback!:-)

Holger Schulz alias admigo