E-Mail Kontakt - Tel: 02192 / 91 89 921
    Impressum | Datenschutz

AdWords Script 'In Konflikt stehende auszuschließende Keywords'

Das AdWords Script 'Negative Keyword Conflicts' von Google durchsucht AdWords-Konten nach ausschließenden Keywords, die dazu führen, dass eingebuchte Keywords keine Anzeigenschaltung auslösen können. In der Regel sollte dann entweder das Keyword pausiert oder das ausschließende Keyword entfernt werden - gewollt ist der Konflikt meist nicht.

 Wo finde ich das Skript 'In Konflikt stehende auszuschließende Keywords'?

 Probleme mit dem AdWords Script 'In Konflikt stehende auszuschließende Keywords'

Leider ist Google etwas nachlässig bei der Aktualisierung dieses Scripts und der Dokumentation, weshalb die offizielle Version zeitweise gar nicht ohne Anpassungen funktioniert. Hier drei Probleme, die uns aufgefallen sind.

  • Skript bricht die Verarbeitung sofort mit folgender Meldung ab:
    Exception: Invalid reporting query: UNSUPPORTED_VERSION: RequestError.UNSUPPORTED_VERSION.
  • Skript läuft scheinbar durch, schreibt dann aber nichts in die Tabelle. Im Protokoll steht ganz unten:
    Incorrect range width, was 7 but should be 6
  • Das Skript läuft scheinbar durch, schreibt dann aber nichts in die Tabelle. Im Protokoll steht ganz unten:
    Exceeded maximum execution time

 Exception: Invalid reporting query: UNSUPPORTED_VERSION

Die Lösung für dieses Problem ist ganz einfach. Suchen Sie nach der Zeile apiVersion: 'v201605' (die Nummer ist egal) und schreiben Sie zwei // davor, so dass dort // apiVersion: 'v201605' steht.
Anschließend sollte das Skript durchlaufen.

 Incorrect range width, was 7 but should be 6

Mit Version 1.3.3 hat Google eine lange Gewünschte Verbesserung am Skript vorgenommen: Der Name der ausschließenden Keyword-Liste, in der man das problematische, ausschließende Keyword findet, wird jetzt mit in der Ergebnistabelle aufgeführt.

Leider hat Google vergessen die deutsche Dokumentation anzupassen und verlinkt dort noch auf die alte Version der Tabellenvorlage.

Hier die korrekte Version: Tabellenvorlage fürs Skript 'Ausschließende Keyword Konflikte' ab Version 1.3.3

 Exceeded maximum execution time

Abhängig davon, ob das Problem in der MCC-Version oder in der Einzelkonto-Version auftritt, hilft eine der beiden Lösungen.

Lösung für die MCC-Version

Da die Ausführungszeit auch beim MCC auf 30 Minuten begrenzt ist, bricht das Skript die Ausführung ggf. nach 30 Minuten ab, ohne Ergebnisse zu protokollieren. Statt dessen steht im Protokoll am Ende: Exceeded maximum execution time. Teilen Sie dann Ihre AdWords-Konten in mehrere Gruppen auf und vergeben diesen unterschiedliche Labels. Dann installieren Sie das Skript so oft in Ihrem MCC-Konto, wie Sie Label-Gruppen definiert haben.
Bei uns heißen diese Labels zz_negKeyConflict 1, zz_negKeyConflict 2 etc.

Im AdWords Script editieren Sie dann folgende Zeile, so dass das jeweilige Skript nur die Konten mit dem definierten Label berücksichtigt:
ACCOUNT_LABEL: 'zz_negKeyConflict 1', (jeweils mit der passenden Nummer natürlich)

Tipp: Damit Sie bei einem Update des Skripts dieses nicht für jede Installation aktualisieren müssen - und dabei ggf. Einstellungen überschreiben -, ist es hilfreich, das Script auf den eigenen Server oder z.B. auf Google Drive auszulagern. Wie das geht, haben wir unter AdWords Script in Google Drive auslagern beschrieben.

Lösung für die Einzelkonten-Version

Da die Ausführungszeit auf 30 Minuten begrenzt ist, bricht das Skript die Ausführung ggf. nach 30 Minuten ab, ohne Ergebnisse zu protokollieren. Statt dessen steht im Protokoll am Ende: Exceeded maximum execution time. Teilen Sie dann Ihre Kampagnen in mehrere Gruppen auf und vergeben diesen unterschiedliche Labels. Dann installieren Sie das Skript so oft, wie Sie Label-Gruppen definiert haben.
Bei uns heißen diese Labels zz_negKeyConflict 1, zz_negKeyConflict 2 etc.

Im AdWords Script editieren Sie dann folgende Zeile, so dass das jeweilige Skript nur die Konten mit dem definierten Label berücksichtigt:
CAMPAIGN_LABEL: 'zz_negKeyConflict 1', (jeweils mit der passenden Nummer natürlich)

Tipp: Damit Sie bei einem Update des Skripts dieses nicht für jede Installation aktualisieren müssen - und dabei ggf. Einstellungen überschreiben -, ist es hilfreich, das Script auf den eigenen Server oder z.B. auf Google Drive auszulagern. Wie das geht, haben wir unter AdWords Script in Google Drive auslagern beschrieben.

Spendenaufruf - WWF Naturschutz

Mögen Sie unsere kostenlosen AdWords-Scripts?

Motivieren Sie uns und unterstützen Sie unsere WWF-Spendenaktion

"Freie Software für freie Tiere"

WWF Spendenaktion Zahlweisen

(mit Spendenbescheinigung, d.h. steuerlich absetzbar)

Zu unserer Spendenaktion

Hinweis:

Nach 'Spende sicher übermitteln' kann man auswählen, welche Infos öffentlich gemacht werden:
Betrag&Name, Nur Name, Nur Betrag

Und man kann noch eine öffentliche Nachricht auf der Spendenseite hinterlassen.