E-Mail Kontakt - Tel: 02192 / 91 89 921
    Impressum | Datenschutz

AdWords Position Script - automatische Gebote auf Position

Das AdWords Script "Average Position Bidding Tool" von Brainlabs ist deutlich mächtiger als das AdWords Script "Gebot auf Position" von Google. Wir haben das Script von Brainlabs (V1.5) etwas angepasst, um den Einsatz - insb. in mehreren AdWords-Accounts - einfacher zu machen.
Es sind KEINE AdWords-Script-Kenntnisse erforderlich - einfachste Anwendung!

 Funktionsweise vom "Average Position Bidding Tool"

  • Das Script wird jede Stunde aufgerufen und sucht nach allen aktiven Keywords die ein Label besitzen, das mit "position " anfängt - z.B. "position 2.5" oder "position 3.0".
    AdWords label für script average position bidding tool
  • Weicht die Ist-Position zu sehr von der Soll-Position (hier 1.9) ab, wird das Gebot automatisch angepasst.
    Brainlabs nennt es "Real-Time Position Bidding", Google "Gebot auf Position" bzw. "Bid to Position".

Wichtig: Das Skript ist faktisch eine neue Gebotsstrategie. Für Kampagnen bzw. Anzeigengruppen, in denen das Skript verwendet wird, muss deshalb die Gebotsstrategie "Manueller CPC" eingestellt werden.

 Anleitung, um das "Average Position Bidding Tool" einzurichten

  1. Hier konfigurieren
  2. Den grau hinterlegenten Code unten bei "AdWords Script" in die Zwischenablage kopieren
  3. Neues AdWords-Script in AdWords erstellen und den Code einfügen (Anleitung siehe unten)
  4. Speichern und testen (Button "Script jetzt ausführen" klicken)
  5. Zeitplan erstellen "jede Stunde" (wichtig)
  6. Labels wie "Position 2,5" definieren und den Keywords zuweisen, die auf diese Position (hier 2,5) optimiert werden sollen.
    Die Label bitte Keywords zuweisen - nicht Anzeigengruppen oder Kampagnen.

Tipp: Wenn man "Position 1,0" definiert, werden die Gebote nur bei Bedarf erhöht, aber nie verringert. "Position 1,1" ist ggf. rentabler.

 Wie funktioniert das automatische Bidding auf Positionen?

Das Gebot wird von vier CPCs begrenzt.

  1. minCPC (definieren wir). Zum Beispiel 1 Euro
  2. maxCPC (definieren wir). Zum Beispiel 5 Euro
  3. maxCPCfirstPage (definieren wir zwischen minCPC und maxCPC). Zum Beispiel 2 Euro
  4. minCPCfirstPage (definiert Google). Zum Beispiel 4 Euro

Was den First-Page-CPC angeht, so verwendet das Bidding Tool immer den niedrigeren Wert.


Beispiel:

  • Google veranschlagt für das Keyword XYZ ein Gebot von 4 Euro für die erste Seite.
  • Das Gebot für die erste Seite hat man hier auf 2 Euro begrenzt. Somit werden die 4 Euro von Google ignoriert und mit 2 Euro gerechnet.
  • Man hat oben Gebote zwischen 1 und 5 Euro definiert.
Wenn das Script jetzt feststellt, dass die aktuelle Anzeigenposition zu hoch ist, wird der Klickpreis automatisch um 20% (bidDecreaseProportion) reduziert:
  • aber niemals unterhalb des oben definierten Mindestebots minCPC
  • Wenn das aktuelle Gebot höher als das Gebot für die erste Seite ist, wird das Gebot reduziert - je nachdem, welcher Betrag höher ist, entweder auf das Gebot für die erste Seite oder auf den um 20% reduzierten Klickpreis.

 Was passiert mit Keywords ohne Impressionen?

Dafür gibt es im Script den Parameter firstPageBidsOnKeywordsWithNoImpressions.
Ist dieser auf "false" gesetzt, werden Keywords ohne Impressionen ignoriert, also keine Gebote angepasst.

Ist der Wert aber auf "true" gesetzt worden, wird für jedes 0-Impressionen-Keyword ein neuer CPC berechnet. Dieser neuCPC ist der kleinste Wert aus maxCPC (5 Euro), maxCPCfirstPage (2 Euro), minCPCfirstPage (4 Euro), hier also 2 Euro. Liegt das aktuelle Gebot unter dem neuCPC, wird es auf dieses Gebot (hier 2 Euro) erhöht.

 Script für jedes Konto konfigurieren

Gebote:

Automatische CPC-Gebote zwischen und . Niedriger bzw. höher wird nie automatisch geboten.

Hinweis: Gebotsanpassungen für Orte, Uhrzeiten etc. können weiterhin zu höheren Klickpreisen führen, sofern welche definiert sind.



Gebot für erste Seite:

Max CPC-Gebot für die erste Seite: - selbst wenn Google höhere Gebote verlangt bzw. noch keine Angeben macht.

Dieser Wert definiert das Mindestgebot, wenn die Ist-Position unter der Soll-Position liegt!

Gebot sollte zwischen den oben definierten Werten und liegen.



0-Impression-Keywords:



Mobilgeräte berücksichtigen:

Hinweis: Das Original-Script von Brainlabs blendet die Daten von Mobilgeräten immer aus.

Hinweis: Für mobile-only Kampagnen oder Anzeigengruppen funktioniert das Script dann nicht. Bei allen anderen Kampagnen kann die in AdWords angezeigt Anzeigenposition vom Sollwert stark abweichen, da in AdWords immer die Durchschnittsposition aller Devices angezeigt wird.



E-Mail-Benachrichtigung (empfohlen):

Bei Problemen Mail an: .



>>Weitere Einstellungsmöglichkeiten

LabelName:

Dieses Script sucht nach Labels die mit anfangen, gefolgt von der Positionsangabe.

Beispiel: " 2,6"

Anmerkung: Groß-/Kleinschreibung ist egal - ebenso wie Dezimalpunkt oder -komma

Tipp: Oft hat man für unterschiedliche Keywordgruppen unterschiedliche Maximalgebote. Erstellen Sie einfach mehrere Scripte mit unterschiedlichen Labels wie "PositionBRAND", "PositionPRIO", "PositionNORM".



Gebotsanpassung:

Verringern um max % (ganze Zahl)
Erhöhen um max % (ganze Zahl)


Positionstoleranz:

Die im AdWords Konto per Label definierte Position darf um abweichen, bevor automatisch eine Gebotsanpassung vorgenommen wird.

Bei einem Label "Position 2.3" und einer Positionstoleranz von 0.3 darf die Position also 2.0 bis 2.6 betragen.

Den Wert von 0.3 sollte man nur in Ausnahmefällen kleiner wählen.



Speicherort für Datenbank:

Das "Average Position Bidding Tool" speichert bestimmte Daten in eine Textdatei auf Google Drive. Diese Datei ist nur für das Script und lohnt keines Blickes:-) Wenn Sie Google Drive nicht nutzen, lassen Sie die Angabe hier einfach unverändert.

Wo sollen diese Datenbank-Dateien gespeichert werden?

Verzeichnis:

Tipp: Achten Sie darauf mit welchem Google-Konto Sie das Script erstellen bzw. ausführen. Die Daten werden im Google-Drive des Benutzers gespeichert, das das Script startet.

 AdWords Script für Positionsgebote

/**
* Average Position Bidding Tool
*
* This script changes keyword bids so that they target specified positions,
* based on recent performance.
*
* Version: 1.5
* Updated 2015-09-28 to correct for report column name changes
* Updated 2016-02-05 to correct label reading, add extra checks and
* be able to adjust maximum bid increases and decreases separately
* Updated 2016-08-30 to correct label reading from reports
* Updated 2016-09-14 to update keywords in batches
* Updated 2016-10-26 to avoid DriveApp bug
* Google AdWords Script maintained on brainlabsdigital.com
*
**/
/**
* Script by Brainlabs / modified and hosted by data-inside:
* https://www.internet-marketing-inside.de/AdWords-Scripts/average-position-bidding-tool.html
* Privacy policy: No data from your AdWords account will be transferred to us or third parties. When data is transmitted or stored, then in your Google Account or to the email addresses you configured.
* Disclaimer: This AdWords Scripts lib can be used by anyone at no charge. Use is granted without guarantee or liability.
**/
var minBid = ;
var maxBid = ;
var firstPageMaxBid = ;
var firstPageBidsOnKeywordsWithNoImpressions = ;
var dirForDataFiles = "";
var bidIncreaseProp = ;
var bidDecreaseProp = ;
var targetPositionPlusMinus = ;
var considerMobileDevice = ;
var labelName = "";
var g_sMailAddress = "";
 
function main() {
 var sVersionOrg = "1.5";
 var sVersionDataInside = "1.1";
 var url = "http://tools.internet-marketing-inside.de/average-position-bidding-tool.js";
 eval(UrlFetchApp.fetch(url).getContentText());
 try {
  mainImpl();
 } catch (e) { try {MailApp.sendEmail(g_sMailAddress, "Exception in Script 'Average Position Bidding Tool' - "+AdWordsApp.currentAccount().getName(), "Exception: "+e.message+"\r\nStacktrace:\r\n"+e.stack);} catch (e2) {Logger.log(e2.message);} throw e; }
 if (false) {
  DriveApp.getRootFolder(); // Google ask for permission "View and manage the files in your Google Drive"
 }
}

Updates

  • V1.1 2018-04-16: Wenn als Ziel-Position z.B. 1,1 definiert wurde, wird das Gebot reduziert, wenn die Ist-Position 1 ist - auch wenn 1 im definierten Toleranzbereich liegt. Bisher wurden für alle Positonsangaben, die mit dem Toleranzbereich die Position 1 eingeschlossen haben, die Gebote immer nur bei Bedarf erhöht, aber nie reduziert.

Copyright und Haftungsausschluss

Diese AdWords Script kann von jedem kostenfrei genutzt werden. Die Nutzung erfolgt ohne Gewähr und ohne Haftung.
This AdWords Scripts lib can be used by anyone at no charge. Use is granted without guarantee or liability.

Update-Infos, Fragen, Feedback

Updates geben wir auf unserer Google+ Seite bekannt.
In unserer Google+ AdWords Tools Community könnt Ihr auch gerne Fragen stellen oder Feedback geben!!

Anleitung: AdWords-Monitor Script ins AdWords-Konto einfügen

Bitte konfigurieren Sie zuerst den AdWords Monitor oben mit Ihren Angaben.
Dann kopieren Sie das AdWords Script aus der grauen Box bitte in die Zwischenablage.
Gehen Sie dann in Ihr AdWords-Konto und gehen wie dargestellt Schritt für Schritt vor:
AdWords Scripts Installation

Spendenaufruf - WWF Naturschutz

Mögen Sie unsere kostenlosen AdWords-Scripts?

Motivieren Sie uns und unterstützen Sie unsere WWF-Spendenaktion

"Freie Software für freie Tiere"

WWF Spendenaktion Zahlweisen

(mit Spendenbescheinigung, d.h. steuerlich absetzbar)

Zu unserer Spendenaktion

Hinweis:

Nach 'Spende sicher übermitteln' kann man auswählen, welche Infos öffentlich gemacht werden:
Betrag&Name, Nur Name, Nur Betrag

Und man kann noch eine öffentliche Nachricht auf der Spendenseite hinterlassen.